Zurückgeschwommen – Ganzkörperanzug ab 2010 nicht mehr erlaubt

Kaum haben sich die Schwimmer an ihre zweite Haut in Rom gewöhnt, schon schwimmt die FINA zurück. Von 2010 an müssen die Sportler wieder normale Textilien tragen. Nach Informationen des Internetportals «swimmnews.com» soll es eine Rückkehr zu alten Zeiten mit reinen Textil-Produkten ohne Kunststoffbeschichtung geben.

Dann dürfen Männer nur noch lange Hosen bis zum Knie, Frauen nur noch schulterfreie Badeanzüge bis zum Knie tragen. Aber bis dahin können sie in ihren Hightech-Textilien punkten.

Und dass dies klappt, hat Paul Biedermann erneut bewiesen. Dieses Mal schlug er sogar den amtierenden Weltmeister und Ausnahmeschwimmer Michael Phelps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.