Mann trägt wieder Bart

lifego bringt es auf den Punkt: Gesichtsbehaarung liegt 2010 im Trend. Woher kommt der Trend? Von den männlichen Hollywood-Stars: Beispielsweise George Cloony, Brat Pitt und Jim Carrey tragen ihn wieder, den Vollbart. Und damit ist das oft verschriene Männlichkeitssymbol wieder salonfähig. Was jedoch bei Stars sexy und männlich wirkt, kann für den Geschäftsmann nicht unbedingt bürotauglich sein. „Mann trägt wieder Bart“ weiterlesen

Tipp der Woche: Am 14. Februar ist wieder Valentinstag!

Planen Sie schon jetzt für den Valentinstag Foto: delater, pixelio
Planen Sie schon jetzt für den Valentinstag Foto: delater, pixelio

In zwei Wochen ist es wieder soweit: Valentinstag steht vor der Tür. Aber aufgepasst, dieses Jahr fällt der Tag der Liebenden auf einen Sonntag. Das heißt, Planung ist angesagt: Überlegen Sie sich nicht erst am 14. Februar, was Sie Ihrer Liebsten/ Ihrem Liebsten schenken wollen. „Tipp der Woche: Am 14. Februar ist wieder Valentinstag!“ weiterlesen

Der Klassiker: das weiße Oberhemd

Immer fein raus - mit einem weißen Businesshemd
Immer fein raus - mit einem weißen Businesshemd © Albert Kreuz GmbH

Der Klassiker unter den Business-Hemden ist sicher immer noch das weiße Oberhemd. Ein rein weißes Hemd war früher ein Indiz dafür, dass der Herr, der es trägt, keiner körperlichen Arbeit nachgeht. Das weiße Oberhemd für Herren war neben dem hohen Hut, dem Zylinder, also schon immer ein Symbol für den Geschäftsmann. „Der Klassiker: das weiße Oberhemd“ weiterlesen

Im Persönlichkeits- und Stiltest: Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender von BASF

Konservativ wie die Chemiebranche: Jürgen Hambrechts Kleidungsstil - © BASF
Konservativ wie die Chemiebranche: Jürgen Hambrechts Kleidungsstil - © BASF

Mit Prof. Dr. Wolfgang Reitzle haben wir unsere Reihe „Top-Manager im Persönlichkeits- und Stiltest“ begonnen. Auf Platz 2 der Wahl zum Manager des Jahres 2009 kam Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender – BASF. Im Jahr 2005 stand er auf dem Siegertreppchen des Wettbewerbs. Er prägte den Slogan „BASF – the chemical company“. Kompetent, seriös und strategisch sind Eigenschaften, die die Leser der WirtschaftsWoche mit ihm verbinden. „Im Persönlichkeits- und Stiltest: Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender von BASF“ weiterlesen

Stil: Hand in der Hosentasche – lässig oder respektlos?

Ist es nicht lässig, eine Hand in der Hosentasche zu lassen, während man mit einem Kollegen spricht oder vor Publikum präsentiert? Gerade Männer sind schnell dabei, eine Hand in der Hosentasche verschwinden zu lassen. Es gibt genügend Vorbilder dafür: Gerhard Schröder hat eine Hand lässig in seiner maßgefertigten Hosentasche während die andere eine Cohiba hält. Silvio Berlusconi trägt die Hand in der Tasche, während er mit der anderen ein Mobiltelefon ans Ohr führt. Auch Barack Obama läuft gerne mal mit beidhändig versenkten Händen herum. „Stil: Hand in der Hosentasche – lässig oder respektlos?“ weiterlesen

Der Geschäftsmann trägt Kniestrümpfe

Farbige Kniestrümpfe liegen auch bei Herren im Trend
Farbige Kniestrümpfe liegen auch bei Herren im Trend  © Albert Kreuz GmbH

Verabschieden Sie sich von Ihren schwarzen, grauen und braunen Strümpfen. Die Business-Strümpfe werden farbig. Noch denken viele Geschäftsmänner, dass farbenfrohe Kniestrümpfe Individualisten vorenthalten sind. Dabei sind die bunten Beinkleider durchaus geschäftstauglich. Als einer der wenigen deutschen Herren-Strumpfanbieter bringt ALBERT KREUZ Farbe ins Beinkleid des Mannes. Und das auf Ihren Wunsch! „Der Geschäftsmann trägt Kniestrümpfe“ weiterlesen

NEU: Stilregeln für den Gentleman

Mit dem neuen Jahr wollen wir auch eine neue Rubrik einführen: Stilregeln für den Gentleman. Jeden Sonntag veröffentlichen wir eine Stilregel von einem Modedesigner. Vielleicht ist das ein oder andere Gebot für Sie dabei, das Sie verinnerlichen möchten.

„Ein Mann sollte seinen Stil nicht ständig ändern, sondern ihn immer weiter verfeinern!“

Thomas Maier, Kreativdirektor von Bottega Veneta
(Quelle: GQ online)

Im Persönlichkeits- und Stiltest: Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, LindeAG ist Manager des Jahres 2009

Wolfgang Reitzle zeigt als Manager des Jahres 2009 nicht nur im Business Stil, sondern auch in seiner Kleiderwahl © Linde AG
Wolfgang Reitzle zeigt als Manager des Jahres 2009 nicht nur im Business Stil, sondern auch in seiner Kleiderwahl © Linde AG

In unserem Jahresrückblick 2009 nannten wir
Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger
, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, als Manager des Jahres 2009. Anders bei der Unternehmensgesellschaft Kienbaum in Zusammenarbeit mit der WirtschaftsWoche. Sie stellten die Top-Manager der Dax30-Unternehmen in den Kategorien Business- und Persönlichkeits-Kompetenz auf die Probe. Reitzle konnte hierbei mit der Schulnote 1,94 den ersten Platz für sich in Anspruch nehmen.

Was macht aber nun seine Persönlichkeit aus? „Im Persönlichkeits- und Stiltest: Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, LindeAG ist Manager des Jahres 2009“ weiterlesen

Stilprägendes bei der Blogparade zum Thema Stil

Entweder man hat Stil oder man hat ihn nicht. Freiherr von Knigge hatte ihn definitiv. Daher stand er auch Pate bei der letzten ALBERT KREUZ Blogparade zum Thema Was ist für Sie (guter) Stil?. So kurz das Wort auch ist, so unendlich viele Stil-Ansichten gibt es: Neben dem eigenen Modestil ist sicher der Verhaltensstil der einprägsamste für unsere Mitmenschen. Das kam auch klar in den Beiträgen heraus. „Stilprägendes bei der Blogparade zum Thema Stil“ weiterlesen

Blogparade: Was ist für Sie (guter) Stil?

Freiherr von Knigge war der erste Stilpapst
Freiherr von Knigge war der erste Stilpapst

Der Begriff Stil bezieht sich ursprünglich auf Kunststile der einzelnen Epochen. Ein erweiterter Begriff des Stils umfasst daneben aber auch allgemeinere Phänomene, etwa der Alltagskultur. Heute meint man mit dem Begriff Stil eine charakteristisch ausgeprägte Art der Ausführung menschlicher Tätigkeiten „Blogparade: Was ist für Sie (guter) Stil?“ weiterlesen

Unterhemd ja oder nein? Blogparade ist beendet!

Heiße Diskussionen um das Tragen von UnterhemdenDie Blogparade zum Thema Unterhemd ja oder nein ist beendet. Das Unterhemd scheint ein richtiges Streitthema zu sein, offenbar gibt es kaum ein anderes gewöhnliches Kleidungsstück, das so stark polarisiert. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

Suse von Holozän hat tief in ihr Inneres gehorcht, nachdem sie von der neuen Männerbewegung in Sachen Unterhemd auf unserem Blog gelesen hat. Das freut uns natürlich sehr. Herausgekommen ist, dass Suse Unterhemden  eher vernachlässigt und dass sie auch in ihrer Familie keine große Bedeutung haben; „Unterhemd ja oder nein? Blogparade ist beendet!“ weiterlesen

Anzüge nach Maß – nicht nur für die deutsche Geldelite

Wer sich einmal einen Anzug hat maßanfertigen lassen, greift nur ungern auf Konfektionsware zurück. Gerade der Gentleman nutzt Maßanfertigung als stilvolles Unterstatement. Sichtbare Labels sind unter seinem Niveau. Die österreichische Herrenschneidermeisterin und Philosophin Ruth Spenger fasst den Gedanken in ihrem vor Kurzem erschienenen Buch „Die hohe Kunst der Herrenkleidermacher“ (Böhlau Verlag, Wien, 2009) wie folgt zusammen: „Ein Maßschneider kleidet Persönlichkeiten, die sich der sprachlichen Wirkung ihrer Kleider sehr bewusst sind.“ „Anzüge nach Maß – nicht nur für die deutsche Geldelite“ weiterlesen

Der Herr der Fliegen

Jürgen Stange im Interview mit ALBERT KREUZ

Jürgen Stange ist Deutschlands letzter FliegenproduzentDerzeit liegen Fliegen oder Schleifen, wie sie liebevoll von Jürgen Stange genannt werden, wieder voll im Trend. Und er muss es wissen, ist er doch einer der wenigen  deutschen Schleifenproduzenten. Das Modeunternehmen Stange wurde 1934 von seinem Vater in Berlin gegründet, nach der Schließung hat es Stange junior 1972 neu gegründet. Heute befindet sich Manufaktur, Verwaltung und Fabrikverkauf im Teltower Ortsteil Ruhlsdorf.

ALBERT KREUZ: Fliegen sind gerade bei der Abendgarderobe nicht wegzudenken. Aber seit wann gibt es die Schleifen und wer hat sie erfunden? „Der Herr der Fliegen“ weiterlesen