Im Persönlichkeits- und Stiltest: Peter Löscher, Vorstandsvorsitzender Siemens AG

Peter Löscher auf der Hauptversammlung 2010 der Siemens AG in München © Siemens AG
Peter Löscher auf der Hauptversammlung 2010 der Siemens AG in München © Siemens AG

Peter Löscher lenkt seit zweieinhalb Jahren die Geschicke der Siemens AG. Er kam zum ehemals deutschen Vorzeigeunternehmen als dieses sich tief in der Schmiergeldaffäre verfangen hatte. Seitdem geht es bei Siemens wieder aufwärts, aber der Imageschaden war enorm. 2009 hat Peter Löscher mit seiner Strategie den dritten Platz beim Manager-Ranking der WirtschaftsWoche belegt.

Er besitzt in den Augen der Jury Business-Kompetenzen in Corporate Governance und Compliance,  nachhaltige Entwicklung der Unternehmenswerte sind nicht seine oberste Priorität. Die Leser des Wirtschaftsmagazins halten den Siemens-Chef für überschätzt, unnahbar und ehrgeizig.

Was macht seine Persönlichkeit in Noten aus?
Souveränität und Optimismus 1,88
Management- und Führungsvorbild 1,94
Durchsetzungsvermögen 2,0
Überzeugungskraft und Relationship Management 2,0
Glaubwürdigkeit und Wertehaltung 2,13

Wie sieht es aber nun mit der Businesskleidung des Managers aus? Welchen Stil bevorzugt er?
Auf der Hauptversammlung von Siemens im Januar veröffentlichte Löscher die zukünftige Konzernaufstellung mit der zentralen Botschaft:„Siemens stellt Weichen in Richtung Nachhaltigkeit“. Das unterstrich Löscher sogar optisch: Im Gegensatz zum knallroten Binder des Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Gerhard Crommes trug der 52-jährige Österreicher eine dezente, beinahe in Siemens-typischem grün gehaltene Krawatte. Sein dunkelblauer Businessanzug wirkte jedoch wie eine Nummer zu große an Schultern und Taille. Auch bei anderen öffentlichen Auftritt zeigen sich die Anzüge des Siemens-Chefs zurückhaltend in Farbe und Form: dunkelblau und schwarz sind seine bevorzugten Farben, ein helles Grau ist auch manchmal darunter. Die Krawatten sind meist in Businessrot gehalten, mal gemustert, mal unifarben. Die Wahl der Farben lassen seine Haut fahl erscheinen, seine grauen Haare und die starken grauen Augenbraun unterstreichen das triste Gesamtbild noch. Ein DAX-Top-Manager, der – wenn man sich die Kommentare auf wiwo.de durchliest – weder durch seinen charismatischen Auftritt gewinnt, noch durch seinen Kleidungsstil. Er ist eben nur der Vorsitzende eines der ältesten deutschen Unternehmen.

Haben Sie einen Stilfavoriten unter den DAX-Managern? Wenn ja, welchen und warum? Was macht für Sie einen stilvollen Top-Manager aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.