Modal – die neue Wohlfühlfaser

Modal, weicher als Seide und atmungsaktiv - passend für die Businessunterwäsche von ALBERT KREUZ
Modal, weicher als Seide und atmungsaktiv – passend für die Businessunterwäsche von ALBERT KREUZ

Haben Sie sich in letzter Zeit auch gefragt, was denn (Micro)Modal sei? Seit Neuem findet man immer mehr Unterwäsche aus diesem Material. Auch ALBERT KREUZ nutzt die Textilfaser für seine Unterwäschen-Modelle München und Stuttgart. Und das aus gutem Grund: Micromodal ist extra weich, noch feiner als Seide und atmungsaktiv, lädt sich nicht statisch auf und riecht nach Gebrauch nicht wie manche Kunstfasern.  Alles Eigenschaften, die uns für ALB ERT KREUZs qualitativ hochwertige Businessunterwäsche  wichtig sind. In der Damen-Unterwäsche ist (Micro)Modal bereits verbreiteter als bei Herrenunterwäsche. Wäsche aus Micromodal ist relativ teuer, da das Material teuer ist.

ALBERT KREUZ verarbeitet seit November nur noch Garne, die nach dem Air-Jet-Verfahren(Luftdüsenspinnen)  hergestellt wurden. Diese sind robuster als herkömmlich gesponnene Garne. Wir beziehen dabei den Stoff bei Händel und Diller, Balingen, die Faser ist von Lenzing.

Was ist aber nun (Micro)Modal?

Modal ist eine naturnahe Faser, die aus natürlichen Polymeren hergestellt wird. Und zwar aus dem Polysaccharid (Hauptbestandteil von Holz) und Zellulose (häufigste organische Verbindung der Welt). Die Verwendung der stets nachwachsenden Zellulose ist zukunftsweisend für eine nachhaltige Nutzung der Rohstoffe unserer Welt. Somit ist Modal auch umweltfreundlich und hat eine günstigere Ökobilanz als Baumwolle.

Erzeugt wird Modal in speziellen Verfahren, wobei die Zellulose aufgelöst und zu Fäden versponnen wird, deren Fasereigenschaften je nach Verfahren unterschiedlich sind.

Modal ist hautfreundlich und besitzt eine hohe Festigkeit, hohe Elastizität, gute Saugfähigkeit, hohe Gleichmäßigkeit sowie gute Färbbarkeit. Es wird vor allem mit Baumwolle oder mit Polyester gemischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.