Hemden bügeln, aber richtig!

Vor Kurzem hatten wir Ihnen 25 Tipps vorgestellt, was Sie beim Kauf und Tragen eines Hemdes beachten müssen. Damit Sie das Hemd auch lange tragen können und dabei wie aus dem Ei gepellt aussehen, brauchen Sie die richtige Pflege und Bügelanleitung.

Das Wichtigste: Auf die Reihenfolge kommt es an, d.h. mit den schwierigsten Stellen anfangen: Ärmel unten, Kragen, Knopfleiste, Knopflochleiste, Rest der Ärmel, Vorderseiten, Rückseite. Wichtig ist, Hemden im feuchten Zustand bügeln sich leichter. Nach dem Bügeln, möglichst nicht zusammenlegen, sondern auf einem Bügel in den Schrank hängen. Im Schrank sollte zudem genügend Platz zwischen den Hemden herrschen, um erneutes Knittern zu vermeiden.

Die genaue Anleitung mit ersten Tipps vor dem Bügeln erhalten Sie hier. Auf trends4mens.de gibt es die Kurzversion für Männer sowie ein paar Videos von Hausmännern am Bügeleisen. Wie Mann ein Hemd richtig faltet, zeigen wir Ihnen morgen.

Sie wollen lieber eine professionelle optische Anleitung? Der Experte vom Stuttgarter Kaufhaus Breuninger erklärt, warum Hemden bügeln viel mehr, als einfache Hausarbeit ist und wie Hemden oder Blusen knitterfrei bleiben.

4 Antworten auf „Hemden bügeln, aber richtig!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.