25 Tipps für die Wahl des richtigen Oberhemds

Wer gedacht hat, dass Hemden kaufen und anziehen einfach ist, der wird von Ignatious Joseph  eines Besseren belehrt. Und Ignatious Joseph muss es wissen, fertigt er doch Oberhemden nach neapolitanischem Vorbild und vertreibt sie unter dem Label „Ign. Jospeph“.

Er hat für uns Männer 25 Regeln im Umgang mit dem Oberhemd zusammengestellt. Eine Zusammendassung finden Sie hier:

  1. Hände weg von dem Hemd, dessen Knöpfe beim Drehen bereits brechen oder sich lockern.
  2. Achten Sie auf die Nähte, je feiner umso haltbarer.
  3. Musterverlauf bei karierten oder gestreiften Hemden überprüfen. Es sollten beim Übergang von Vorder- und Rückenteil die Streifen oder Karos exakt anschließen.
  4. Hände weg von Hemden aus Synhetik. Her mit Baumwolle (Körnung beachten).
  5. Bei Knopf annähen, Abstand zwischen Knopf und Stoff lassen.
  6. Unter das Hemd gehört ein Unterhemd, eines, das nicht aufträgt.
  7. Mann braucht Minimum 7 Hemden.
  8. Hemden nicht zu eng kaufen, besonders wenn sie tailliert sind.
  9. In: Haifischkragen, bei ihm ist der Krawattenknoten gut zu sehen.
  10. Ärmel des Hemdes müssen immer einen Zentimeter länger sein als die des Jacketts.
  11. Uhr nicht über der Hemdmanschette tragen – egal wie teuer sie ist.
  12. Manschettenknöpfe sollten dezent sein – ohne Steinchen oder Diamanten.
  13. Hände weg von Hemden mit wilden Mustern.
  14. Farbige Hemden mit weißem Kragen lassen sich gut kombinieren.
  15. Wenn Sie ein Hemd über der Hose tragen, dann muss das Jackett länger sein (sollten sie dazu eines tragen).
  16. Ein Gentleman trägt immer Langarm.
  17. Man muss nicht immer Krawatte tragen, das Hemd darf in der Freizeit auch mal offen sein.
  18. Zu einfarbigen Hemden passen klein gemusterte Krawatten, zu karierten oder gestreiften empfiehlt sich eine einfarbige Krawatte.
  19. Ein Hemd braucht keine Taschen für Visitenkarten & Co.
  20. Niemals Schmuck über dem Hemd tragen.
  21. Hemd höchstens bei 40 Grad und mit Feinwaschmittel waschen, besser noch per Hand.
  22. Hemd an der Luft trocknen, nicht im Trockner. Da wird es eine Nummer kleiner.
  23. Hemden bügeln so lange sie noch feucht sind. Auf keinen Fall mit heißem Dampf behandeln.
  24. Zu einer guten Erziehung gehört, dass man seine Hemden selbst waschen, lose Knöpfe annähen und eigenhändig bügeln kann
  25. Hemd wird nicht zusammengelegt, sondern auf Bügel gehängt im Schrank aufbewahrt.

Die ausführlichen Tipps zur Wahl des Oberhemds finden Sie auf Stern online.

Fehlt Ihnen noch der ein oder andere Tipp in der Liste? Wie halten Sie es mit Ihren Oberhemden?

Eine Antwort auf „25 Tipps für die Wahl des richtigen Oberhemds“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.