Im Persönlichkeits- und Stiltest: Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender von BASF

Konservativ wie die Chemiebranche: Jürgen Hambrechts Kleidungsstil - © BASF
Konservativ wie die Chemiebranche: Jürgen Hambrechts Kleidungsstil - © BASF

Mit Prof. Dr. Wolfgang Reitzle haben wir unsere Reihe „Top-Manager im Persönlichkeits- und Stiltest“ begonnen. Auf Platz 2 der Wahl zum Manager des Jahres 2009 kam Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender – BASF. Im Jahr 2005 stand er auf dem Siegertreppchen des Wettbewerbs. Er prägte den Slogan „BASF – the chemical company“. Kompetent, seriös und strategisch sind Eigenschaften, die die Leser der WirtschaftsWoche mit ihm verbinden. „Im Persönlichkeits- und Stiltest: Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender von BASF“ weiterlesen

Jetzt ist es da: unsichtbares Herren-Unterhemd 2.0 in hautfarben, aber sexy – von Kunden inspiriert

absolut unsichtbar durch seine Hautfarbe - das Herren-Unterhemd von ALBERT KREUZ
Absolut unsichtbar – das Herren-Unterhemd von ALBERT KREUZ

Das Tagebuch ist abgeschlossen, das unsichtbare Unterhemd 2.0 für Männer ist ab sofort in unserem Shop beziehbar.  Es besticht nicht nur durch hohen Tragekomfort, sondern vor allem durch seine Farbe – ein helles Beige, das dem menschlichen Teint nachempfunden ist. Die Farbe ist bei Damenunterwäsche schon lange markttauglich; nun hat sie ALBERT KREUZ für sein Herren-Unterhemd übernommen. Der Farbwunsch stammte ursprünglich von einem Kunden.

Innovativ ist nicht nur die Farbe des Unterhemds, sondern auch die Produkteinführung: In Form eines Tagebuchs konnten die Kunden auf dem Albert Kreuz Blog die einzelnen Produktschritte des Herrenunterhemds von der Idee bis zur Auslieferung verfolgen. „Jetzt ist es da: unsichtbares Herren-Unterhemd 2.0 in hautfarben, aber sexy – von Kunden inspiriert“ weiterlesen

Stil: Hand in der Hosentasche – lässig oder respektlos?

Ist es nicht lässig, eine Hand in der Hosentasche zu lassen, während man mit einem Kollegen spricht oder vor Publikum präsentiert? Gerade Männer sind schnell dabei, eine Hand in der Hosentasche verschwinden zu lassen. Es gibt genügend Vorbilder dafür: Gerhard Schröder hat eine Hand lässig in seiner maßgefertigten Hosentasche während die andere eine Cohiba hält. Silvio Berlusconi trägt die Hand in der Tasche, während er mit der anderen ein Mobiltelefon ans Ohr führt. Auch Barack Obama läuft gerne mal mit beidhändig versenkten Händen herum. „Stil: Hand in der Hosentasche – lässig oder respektlos?“ weiterlesen

Klassik am Fuß: Oxford und Derby im Vergleich

Derby und Oxford im Vergleich Foto: shoepassion
Derby und Oxford im Vergleich Foto: shoepassion.com

Oxford und Derby sind klassische Herrenschuhe, die in keiner Kollektion fehlen dürfen. Beide auseinanderzuhalten ist selbst für Laien ein Leichtes. Hauptkriterium ist dabei die Verschlussmethode. Aber auch die Verzierungen der Schuhe und ihr Einsatz differenzieren sie deutlich voneinander. „Klassik am Fuß: Oxford und Derby im Vergleich“ weiterlesen

Der Geschäftsmann trägt Kniestrümpfe

Farbige Kniestrümpfe liegen auch bei Herren im Trend
Farbige Kniestrümpfe liegen auch bei Herren im Trend  © Albert Kreuz GmbH

Verabschieden Sie sich von Ihren schwarzen, grauen und braunen Strümpfen. Die Business-Strümpfe werden farbig. Noch denken viele Geschäftsmänner, dass farbenfrohe Kniestrümpfe Individualisten vorenthalten sind. Dabei sind die bunten Beinkleider durchaus geschäftstauglich. Als einer der wenigen deutschen Herren-Strumpfanbieter bringt ALBERT KREUZ Farbe ins Beinkleid des Mannes. Und das auf Ihren Wunsch! „Der Geschäftsmann trägt Kniestrümpfe“ weiterlesen

NEU: Stilregeln für den Gentleman

Mit dem neuen Jahr wollen wir auch eine neue Rubrik einführen: Stilregeln für den Gentleman. Jeden Sonntag veröffentlichen wir eine Stilregel von einem Modedesigner. Vielleicht ist das ein oder andere Gebot für Sie dabei, das Sie verinnerlichen möchten.

„Ein Mann sollte seinen Stil nicht ständig ändern, sondern ihn immer weiter verfeinern!“

Thomas Maier, Kreativdirektor von Bottega Veneta
(Quelle: GQ online)

Mit Stil: Businesskleidung im Winter

Der Winter hat Deutschland nun voll im Griff. Kamen wir bis vor Kurzem noch mit unserem Business-Schuhwerk ins Büro, müssen wir jetzt auf Winterstiefel zurückgreifen. Businesskleidung gut und schön, aber wie sind Sie auch im Winter vor Wetterkapriolen geschützt? Wie muss Ihre Winterkleidung beschaffen sein, um Ihrer Geschäftskleidung und Ihrer eleganten Erscheinung gerecht zu werden? „Mit Stil: Businesskleidung im Winter“ weiterlesen

Neue Reihe: Stilfragen rund um Namen und Titel

Der eigene Name ist die wichtigste Vokabel eines jeden Menschen. Den Namen Ihres Gegenübers richtig einzusetzen zeigt von Stil und Etikette. Doch wissen Sie immer, wie Sie stilsicher und formvollendet mit dem eigenen Namen und mit dem des Gegenübers umgehen? Welche Angaben auf Tischkarten und Namensschilder gehören? Und wie Sie sich selbst aus der Klemme helfen, wenn Sie einen Namen vergessen haben? ALBERT KREUZ beantwortet in seiner neuen Reihe Stilfragen rund um Namen und Titel und beruft sich dabei auf den großen Knigge. „Neue Reihe: Stilfragen rund um Namen und Titel“ weiterlesen

Im Persönlichkeits- und Stiltest: Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, LindeAG ist Manager des Jahres 2009

Wolfgang Reitzle zeigt als Manager des Jahres 2009 nicht nur im Business Stil, sondern auch in seiner Kleiderwahl © Linde AG
Wolfgang Reitzle zeigt als Manager des Jahres 2009 nicht nur im Business Stil, sondern auch in seiner Kleiderwahl © Linde AG

In unserem Jahresrückblick 2009 nannten wir
Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger
, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, als Manager des Jahres 2009. Anders bei der Unternehmensgesellschaft Kienbaum in Zusammenarbeit mit der WirtschaftsWoche. Sie stellten die Top-Manager der Dax30-Unternehmen in den Kategorien Business- und Persönlichkeits-Kompetenz auf die Probe. Reitzle konnte hierbei mit der Schulnote 1,94 den ersten Platz für sich in Anspruch nehmen.

Was macht aber nun seine Persönlichkeit aus? „Im Persönlichkeits- und Stiltest: Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, LindeAG ist Manager des Jahres 2009“ weiterlesen