Biggest Loser Gewinner Saki geht bei ALBERT KREUZ einkaufen

Biggest Loser Gewinnter 2018 Saki geht bei ALBERT KREUZ einkaufen

Was macht ein Gewinner der TV-Show The Biggest Loser nachdem er sich halbiert hat und stolze 94,5 Kilo verloren hat?

Er geht neue Kleidung kaufen. Herrenwäsche von ALBERT KREUZ. Saki, der Gewinner von The Biggest Loser kommt nach dem Frühstücksfernsehen von Sat1 direkt in die Verkaufsräume von ALBERT KREUZ nach Teltow.

Wieviel Freude das Shoppen nach so einem Abnahmeerfolg bei Biggest Loser macht, konnten wir gemeinsam mit Saki erleben. Ein stolzer, schöner Mann, der strahlend mit Boxershorts und Unterhemd aus der Kabine kommt und „nach den Fotografen“ sucht. Wer hätte das gedacht? Auch seine wunderschöne Frau Evi konnte sich ein stolzes Schmunzeln nicht verkneifen. Vom runden Saki, der sich gerne mal beim Schuhe zubinden helfen ließ zum Unterwäsche-Model. Was für eine Verwandlung!

Saki im Shape-Unterhemd:

Straffer Oberkörper mit Shapewear Unterhemd von ALBERT KREUZ Der Bauch wird durch die starke Kompression geformt - auch die Retroshorts sitzt perfekt!

In der Vergangenheit haben wir beobachtet, dass die meisten Teilnehmer von The Biggest Loser nach einer starken Abnahme Shapewear benötigen, um die doch noch etwas schlaffen Bereiche mit überschüssiger Haut besser in Form zu bringen. Auch Saki trägt besonders bei TV-Auftritten als kleine unsichtbare Hilfe noch unsere Herren Shapewear Unterhemden. Doch wir sind der Meinung: er benötigt es eigentlich gar nicht mehr! Mit schicker Nadelstreifen-Retroshorts und weißem Funktionsunterhemd aus feiner Baumwolle mit Coolmax sieht er auch ganz ohne „Helferlein“ einfach umwerfend aus. Oder?

Ein Champion wie Saki auch ohne Shapewear umwerfend! Ein wenig Hautüberschuß? Na und! Saki kann es tragen. Das Funktionsunterhemd sitzt bei Saki perfekt.

So konnte er am Montag nach der Biggest Loser Halbierung nun endlich aus dem ganzen Sortiment an feiner Herrenwäsche von ALBERT KREUZ frei wählen und auch für Evi gab es das ein oder andere Wäschestück, welches in die große ALBERT KREUZ Einkaufstüte kam. Shoppen nach Herzenslust – ein ganz neues Gefühl auch für Saki.

Saki der Gewinner von The Biggest Loser 2018 hat es allen gezeigt - zurecht! Saki's Einkaufstüte bei ALBERT KREUZ wird immer größer. 

Retroshorts, Slips, schwarze, hautfarbene und weiße Unterhemden – Saki hat sich rundum wohlgefühlt und freut sich, nun auch seine Unterwäsche auszutauschen. Im neuen schicken Poloshirt von uns verabschieden wir Saki und Evi und wünschen eine spannende, gesunde und glückliche Zukunft mit dem neu gewonnen Ich.

  Saki kauft ein - das Poloshirt hat er gleich anbehalten. Ciao Saki und Evi ! Bis zum nächsten Mal - Dein ALBERT KREUZ Team!

Neuheiten und Computerbild TOP SHOP Siegel 2015

Nicht nur Neuheiten im Sortiment auch das Computerbild TOP SHOP Siegel 2015 erneut für ALBERT KREUZ

Auch dieses Jahr ist ALBERT KREUZ Computerbild TOP SHOP ! Bei ALBERT KREUZ stehen die Mühlen nicht still – viele Kundenwünsche wurden erhört und die Design-Abteilung und Näherei haben auf Hochtouren gearbeitet, um jede Menge Neuheiten anzubieten.

Doch nicht nur viele neue Artikel ergänzen das Sortiment der Business-Unterwäsche – auch das COMPUTERBILD Qualitätssiegel TOP SHOP 2015 hat nun schon im zweiten Jahr in Folge unseren Fokus auf Qualität, Kundenservice und Sicherheit gewürdigt!

Aber eins nach dem anderen:

In der Kategorie Unsichtbares Unterhemd sind folgende Neuheiten frisch am Lager eingetroffen:

Trägerunterhemd unsichtbar

Traegerunterhemd-unsichtbar
Unsichtbares Trägerunterhemd in Hautfarbe von ALBERT KREUZ

Nach vielen Anfragen endlich im Sortiment: Luftiges Trägerunterhemd im klassischen Schnitt, welches trotz Träger-Form unter einem weißen Oberhemd unsichtbar bleibt. Für alle die luftige Trägerunterhemden lieben und dennoch im Business korrekt gekleidet sein möchten die ideale Lösung: unsichtbar mit speziellem Ausschnitt, eng anliegend und extra lang in samtweicher Stretch-Baumwolle.

Deep-V Unterhemd ohne Arm

unterhemd-ohne-arm-tiefer-ausschnitt-haut
Deep-V-Neck Unterhemd unsichtbar ohne Arm von ALBERT KREUZ

Für alle Herren, die es besonders frisch mögen und gerne mal 1-2 Hemdknöpfe offen lassen: Das neue Deep-V-Unterhemd ohne Arm in Hautfarbe – unsichtbar und ideal unter dem geöffneten Polo oder Oberhemd! Samtweiche Stretch-Baumwolle der Serie Hamburg mit nach innen geschlagenem Deep-V Ausschnitt.

Coolmax Funktionsunterhemd mit extra tiefem V-Ausschnitt

Funktionsunterhemd-tiefer-ausschnitt-haut
Cool Klima Funktions-Unterhemd mit extra tiefem V-Ausschnitt unsichtbar

Der Diamant unter den Unterhemden aus einem Coolmax-Baumwoll-Mix mit der bewährten „Klima-Funktion“ jetzt noch luftiger und legerer mit Deep-V-Ausschnitt. Der ideale Begleiter um immer auf Nummer sicher zu gehen: trockene Haut für ein Maximum an Hygiene und Komfort jetzt auch unter dem leger geöffneten Oberhemd unsichtbar Dank extra tiefem V-Ausschnitt! Dieses Highlight gibt es auch in der Variante Deep-V Funktionsunterhemd weiß.

In der Kategorie Retroshorts sind zwei Neuheiten in schönen Farb-Kombinationen hinzugekommen:

Microfaser Retroshorts Sylt rot-grau-schwarz gestreift

Boxershorts-gestreift
Rot-Schwarz-Grau Retroshorts Serie Sylt von ALBERT KREUZ

Die klassische Rot-Schwarz Kombination trifft auf Grau – erfrischend und klassisch gleichzeitig – diese Retroshorts gefällt immer!

Microfaser Retroshorts orange-schwarz-grau gestreift

Retroshorts-gestreift
Orange-Schwarz-Grau Retroshorts Serie Sylt von ALBERT KREUZ

Wunderschöne Kombination aus frischem Orange und klassischem Grau-Schwarz in dezenten Streifen – ein Hingucker mit Stil!

Auch die Kategorie Kniestrümpfe hat frischen Zuwachs bekommen:

Kniestrümfpe Fil d’Écosse in den schönen Farben Orange, Weinrot und Hellblau

Herren Kniestrümpfe Orange

Herren Kniestrümpfe WeinrotHerren Kniestrümpfe Hellblau
Damit es auch an den Beinen nicht langweilig wird hat ALBERT KREUZ das Sortiment der beliebten Fil d’Écosse Kniestrümpfe in den Farben Orange, Hellblau und Weinrot erweitert! Kombinieren Sie mit Krawatte, Ascot oder Einstecktuch und der Business-Look ist perfekt!

Kompressionsstrümpfe Reisestrümpfe in zwei neuen Farben Anthrazit Mélange und Marine

kompression_grau
Reisestrümpfe mit leichter Kompression in Anthrazit-Mélange von ALBERT KREUZ
kompression_marine
Kompressionstrümpfe mit leichter Kompression in Marine ideal für Reisen von ALBERT KREUZ

Ein absolutes Muss in der Herrengarderobe sind die Business-Kompressionsstrümpfe. Ob langes Stehen, lange Fahrten in  Bahn oder Auto, der Business-Flug oder die private Flugreise – mit den Kompressionsstrümpfen von ALBERT KREUZ sind müde Beine Vergangenheit! Jetzt passend zum Outfit in drei verschiedenen Farben (schwarz, grau, marine).

Zu guter letzt stellen wir die neue Kategorie Bademode vor:

ALBERT KREUZ Badehose Badeshorts schwarz

Herren-Badeshorts-Schwarz
Herren Badehoste schwarz von ALBERT KREUZ

Wer die Retroshorts von ALBERT KREUZ kennt wird sich im Schwimmbad oder am Strand schon immer gefragt haben: Warum gibt es eigentlich keine ALBERT KREUZ Badehose? Jetzt ist sie da – schlicht, elegant und vor allem bequem! Ideale Form ohne Drücken und Zwicken für einen perfekten Halt auch beim Sprung ins Wasser! Eine Badehose ohne viel Schnickschnack – schnelltrocknend, UV-beständig, Sand- und Sonnencreme abweisend.

Und da es der Neuigkeiten nicht genug gibt, möchten wir natürlich auch mitteilen, dass unser Online-Shop www.albert-kreuz.de auch für dieses Jahr mit dem COMPUTER BILD Qualitätsiegel TOP SHOP 2015 ausgezeichnet worden ist! Es freut uns sehr, dass unser steter Fokus auf höchste Qualität, Einfachheit in der Bediendung des Shops, Kundenfreundlichkeit und Sicherheit wieder belohnt wurde.

 

 

Das Unterhemd – ein kurzer Ausflug in die Geschichte

Die Geschichte des Unterhemdes ist natürlich mit der Geschichte der Unterwäsche allgemein verbunden. So ist seit der frühen Neuzeit sicher belegt, dass es Unterwäschestücke gab. Mit dem Begriff „Unterhemd“ bezeichnete man damals die untere Hälfte des Hemdes. Dem heutigen Unterhemd entsprach eher das damalige Wäschestück, welches „Niederhemd“ genannt wurde.

Diese Hemden trugen Männer wie Frauen unter ihrem Gewand. Lange hatte das Aussehen dieser Hemden aber mit den heutigen Unterhemden nichts gemeinsam. Noch bis zur Französischen Revolution war das Unterhemd ein langes Leinenhemd, welches man auch im Bett trug. Der Schnitt war für Männer und Frauen ähnlich: das Unterhemd bedeckte bei beiden Rumpf, Arme und die Beine bis zu den Waden. Lediglich der Halsausschnitt war bei den Damen etwas weiter geschnitten – teils zeigte sich ein Kragenansatz bei den Herren.

Im 20. Jahrhundert entwickelte sich das Unterhemd so wie wir es heute kennen. So gab es zunächst das T-Shirt, welches das ursprüngliche Unterhemd für Männer war. Einer der Vorreiter des heute bekannten Unterhemdes war Schiesser mit der Entwicklung des sogenannten Knüpftrikots Ende der 1890er Jahre. Dieses ließ sich Schiesser patentieren und auf der Weltausstellung in Paris im Jahr 1900 wurde es sogar prämiert. Die Unterwäsche aus Fein- und Doppelripp entwickelte sich in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Bis ins 19. Jahrhundert verwendete man fast ausschließlich weißes Leinen zur Herstellung von Unterwäsche, da dieser Stoff relativ günstig und gut waschbar war. Baumwolle hingegen wurde erst im frühen 19. Jahrhundert erschwinglich und löste dann mehr und mehr die Leinenstoffe ab. „Das Unterhemd – ein kurzer Ausflug in die Geschichte“ weiterlesen

Herren Slip vs. Boxershort, Trunk & Co.

Der Herren- Unterwäsche-Markt ist voll mit allen erdenklich neuen Formen. Ob weit geschnittene Shorts, eng anliegende Retroshorts mit Taillen-Bund oder beckentiefe Trunks – der klassische Slip hat sich gegen alle Neuheiten als immerwährender  Klassiker durchgesetzt.

Der Herren-Slip – auch „Brief“ aus dem Englischen für „kurz“ genannt, gerät nie aus der Mode. Er ist trotz Boxershort, Trunk und Co. für viele Männer immer noch die beliebteste Wahl. Unauffällig, knapp und nicht auftragend sitzt er wie angegossen und gibt den notwendigen Halt. Dabei ist er so bequem, dass er unter knapp sitzender Sportkleidung genauso gut getragen werden kann wie unter Jeans oder Anzughose. „Herren Slip vs. Boxershort, Trunk & Co.“ weiterlesen

Business Herrenunterhemden „Light“ – die Extraklasse unter den Unterhemden – Welches Unterhemd ist wofür geeignet?

Wenn ein Business-Unterhemd möglichst unsichtbar unter dem Oberhemd sitzt – wäre es doch ideal wenn Mann es auch fast nicht spürt. Unter dieser Vorgabe wurde der neue extrem leichte luxuriöse Micromodal-Stoff ausgesucht.

So bietet ALBERT KREUZ ganz neu im Sortiment die ersten „Light“-Herrenunterhemden der Serie Stuttgart an

Der samtweiche Stoff mit der hohen Saugfähigkeit der Serie „Stuttgart“ wurde jetzt in einer sommerlichen „Leicht-Variante“ verarbeitet. Gerade mal ca. 140g/m² Stoffgewicht ermöglichen einen extrem hohen Tragekomfort. Das Unterhemd ist kaum zu spüren und schützt zuverlässig – auch über einen sommerlich heißen Tag hinweg. Der taillierte extra lange ALBERT KREUZ Frack-Schnitt ist natürlich auch bei den neuen Light-Modellen zum Einsatz gekommen. Elegant, funktionell und anschmiegsam sind diese Unterhemden aus dem Wäscheschrank nicht mehr wegzudenken. „Business Herrenunterhemden „Light“ – die Extraklasse unter den Unterhemden – Welches Unterhemd ist wofür geeignet?“ weiterlesen

Herren-Unterwäsche aus der Sicht einer Frau – oder „Wenn Geister sich scheiden“

Mal ganz ehrlich welche Frau hat nicht schon diese Situation erlebt? Romantik pur, die ersten Dates, der Angebetete sieht entzückend aus, sportlich & elegant. Geschmack hat er bei der Wahl der Kleidung bewiesen – und dann der Schock. Was trägt er drunter?

Feinripp Unterhose und Träger-Unterhemd, möglichst schön schlabbrig in angegrautem weiß. Ja, das ist kein Scherz. Es gibt sie wirklich die Männer, die in den äußeren Hüllen niemals erwarten lassen, dass darunter das pure „Grauen“ herrscht.  Ihnen ist wohl nicht bewusst, was sie der Frau damit antun. Es bedarf auch ganz besonderem Feingefühl dann als  Frau nicht wirklich sofort zur Tür zu schreiten oder das Entsetzen direkt im Gesicht stehen zu haben.

Warum tun Männer das?  fragt sich Frau. Eigentlich ist es doch nicht von der Hand zu weisen, dass der gute Kleidungsgeschmack sich bis in die Tiefen der Garderobe einhalten lassen sollte. Aber dies scheint in der Realität nur selten der Fall. Gerade wenn der Herr nicht mehr zu den ganz jungen, doch eher dem Modetrend nacheifernden Männern gehört. Aber muss das sein? Nein. Ein entschiedenes Nein. Heutzutage muss nun wirklich kein Mann mehr solche Geschmacksverirrungen auf der Haut tragen. „Herren-Unterwäsche aus der Sicht einer Frau – oder „Wenn Geister sich scheiden““ weiterlesen

Aufregung um DRESSCODE Schweizer Großbank

Laut UBS nicht erlaubt: Violette Strümpfe. Würden Sie diese Regel brechen?
Laut UBS nicht erlaubt: Violette Strümpfe. Würden Sie diese Regel brechen?

Die Aufregung um eine Meldung aus Genf über einen speziellen Dresscode, den die Schweizer Großbank UBS für ihre Mitarbeiter vorsieht, sorgte bei uns für in der Vorweihnachtszeit für Verwunderung.

Zunächst aber der Hintergrund: Damit das Renommee der Schweizer Großbank UBS wieder aufpoliert wird, kehrt man ganz klassisch zur entscheidenden Wirkung des 1. Eindruckes zurück. Die Seriosität der Bank und deren Mitarbeiter soll durch und durch über das äußere Erscheinungsbild vermittelt werden. Dazu erließ das Bankhaus vor kurzem einen mehr als 40-seitigen Dresscode mit detaillierten Anweisungen an die Angestellten. Frauen sollen demnach z.B. keinen aufdringlichen Schmuck tragen und darauf achten, nichts in den Blazertaschen zu haben, damit diese nicht ausbeulen. „Aufregung um DRESSCODE Schweizer Großbank“ weiterlesen

Muss es immer Bio-Baumwolle sein? Wie wär’s mit Unterhemden aus HOLZ?

Wir von ALBERT KREUZ haben die Lösung

 

Unterhemd aus "Holz" - Serie Stuttgart

Unser Ziel sollte eine Alternative zur Bio-Baumwolle sein, welche unseren anspruchsvollen Kunden gerecht wird:  Herren-Unterhemden mit positiver Öko-Bilanz und trotzdem perfekt auf Business-Bekleidung abgestimmt und angenehm wie eine zweite Haut zu tragen. „Muss es immer Bio-Baumwolle sein? Wie wär’s mit Unterhemden aus HOLZ?“ weiterlesen

Slip, Shorts & Co. – Die Urururenkel von Feigenblatt und Lendenschurz

Retroshorts in schönster Form
Retroshorts in schönster Form

Erfinder bitte aufgepasst: Nachdem der Herrenslip gut 150 Jahre alt ist, sucht die Brandenburger Unterwäschefabrik ALBERT KREUZ jetzt nach Ideen für die nächste Unterhosen-Revolution. „Die ist nach so vielen Jahren nun langsam überfällig“, meint Geschäftsführer Uwe Schmidt, der als Erfinder des „unsichtbaren“ Unterhemds zwar Schlagzeilen bis nach Großbritannien gemacht hat, aber in Sachen Männer-Unterhosen bisher auch „nur“ Akzente bei Materialien und Schnitten hinzufügen konnte. „Wir haben Retroshorts mit Super-Passform, womöglich das knalligste Orange und die besten Materialien; aber von generell Neuem ist das noch weit entfernt“, findet der 42-Jährige . „Slip, Shorts & Co. – Die Urururenkel von Feigenblatt und Lendenschurz“ weiterlesen

ALBERT KREUZ Funktionsunterhemd Business – Eine Neuvorstellung

Funktionsunterhemd Business. High-Tech Material - meisterhaft verarbeitet - in Deutschland.
Funktionsunterhemd Business. High-Tech Material – meisterhaft verarbeitet – in Deutschland.

Können Sie sich ambitionierten Sport in Baumwolle noch vorstellen? Ich eher nicht. Der Siegeszug der Funktionswäsche ist offensichtlich nicht aufzuhalten.

Kein Wunder, denn die Funktionsfasern sind im Laufe der Zeit qualitativ immer besser geworden, und den Baumwoll-Fasern, in Bereichen in denen es große Mengen von Feuchtigkeit abzuleiten gilt, weitaus überlegen.

Aber warum nur beim Sport? Wie sieht es zu Beispiel im Büro aus, wenn die Wärme unerträglich wird oder Stress zu vermehrter Schweißbildung führt? Hier gibt es ein Dilemma. Die einen tragen Ihr Oberhemd direkt auf der Haut und nehmen damit in Kauf, dass sich unschöne Flecken abzeichnen. Die zweite Gruppe setzt auf das Unterhemd unter dem Oberhemd. Dieses soll Feuchtigkeit aufsaugen und das Oberhemd trocken halten.

Dies funktioniert aber nur bedingt, wenn Baumwolle zum Einsatz kommt. Diese saugt zwar Feuchtigkeit auf, gibt sie aber nicht wieder ab. Funktionsmaterialien aus dem Sport leiten die Feuchtigkeit auf direktem Weg auf das Oberhemd durch, der Effekt ist nicht viel besser, als wenn gar kein Unterhemd getragen wird. Funktionieren würde es, wenn das Oberhemd ebenfalls aus einer „durchlässigen Faser“ bestehen würde – ist es aber nicht, sondern aus Baumwolle. Sämtliche Veredelungen der Oberhemden, welche Bügelfreiheit gewährleisten sollen, verschlechtern noch einmal die Durchlässigkeit von Oberhemden – so jedenfalls mein Eindruck.

Für ALBERT KREUZ – dem Business-Unterwäsche-Spezialisten ist das natürlich ein großes Thema. Unsere Herausforderung ist, das richtige Material für die Schicht zwischen Körper und Oberhemd zu finden. Die meisten Stoffe, Schichtungen und Stoffgemische erfüllten einen Teil der Anforderung, patzten aber in anderen. So gibt es Stoffe, die die Vernetzung beherrschen, dafür aber auf der Haut kratzen. Oder sehr leicht sind und nicht kratzen, dafür aber unseren Ausdauertest zum Prüfen auf Veränderungen des Stoffes nach einer simulierten Langzeitnutzung nicht bestehen.

Aber wir hatten Erfolg. 72% Tencel® und 28% Coolmax® ist die Zusammensetzung des Stoffes, aus der das ALBERT KREUZ Funktionsunterhemd Business gefertigt wird. Der Stoff ist antistatisch, federleicht und sehr angenehm auf der Haut. Die Zellulosefaser Tencel kann 50% mehr Feuchtigkeit aufnehmen als Baumwolle. Die aufgenommene Feuchtigkeit wird stark vernetzt und anders als bei Baumwolle wieder abgegeben. Coolmax verstärkt diesen Effekt. So bleibt der Körper trocken. Messtechnisch nachgewiesen ist, dass die Bakterienvermehrung, und damit Gerüche bei Tencel noch geringer sind, als bei der in dieser Hinsicht „unverdächtigen“ Baumwolle.

Wir freuen uns, Ihnen diese neue High-Tech Produkt – Made in Germany präsentieren zu können.

„ALBERT KREUZ Funktionsunterhemd Business – Eine Neuvorstellung“ weiterlesen

ALBERT KREUZ setzt auf den Produktionsstandort Deutschland – Teil II

Textil-Experten unter sich: Edouard Ananijev von Riedel Textil, Erik Thomä von Hereiha Textil GmbH, Uwe Schmidt von Albert Kreuz GmbH (v.l.n.r.)
Textil-Experten unter sich: Edouard Ananijev von Riedel Textil, Erik Thomä von Hereiha Textil GmbH, Uwe Schmidt von Albert Kreuz GmbH (v.l.n.r.)

Wie Geschäftsführer Uwe Schmidt die für seine Marke ALBERT KREUZ passende Textilproduktion fand, haben Sie im letzten Beitrag erfahren. Warum er sich klar für den Produktionsstandort Deutschland entschieden hat und wie deutsche Textilproduzenten gegen die Konkurrenz aus Fernost punkten können, erfahren Sie jetzt.

Der Aufbau einer Modemarke erfordert eine klare Zielrichtung, eine Philosophie, ein Lebensgefühl und eine klare Zielgruppenansprache. ALBERT KREUZ ist nicht eine weitere Unterwäschenmarke für Männer, sie richtet sich klar an modebewusste Geschäftsmänner, die auf Qualität und Tragekomfort Wert legen. Um deren hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, müssen nicht nur die stofflichen Zutaten erstklassig sein, sondern auch die Verarbeitung. Das bedeutet, stete Kontrolle bei der Konfektionierung. Uwe Schmidt war es zudem wichtig, kurze Lieferzeiten und Transportwege zu haben. „ALBERT KREUZ setzt auf den Produktionsstandort Deutschland – Teil II“ weiterlesen

ALBERT KREUZ setzt auf Produktionsstandort Deutschland – Teil I

ALBERT KREUZ setzt auf den Produktionsstandort Deutschland
ALBERT KREUZ setzt auf den Produktionsstandort Deutschland

Wer in Deutschland produziert bzw. produzieren lässt, ist doch verrückt. Längst haben Billiglohnländer wie Ukraine, Weißrussland, Indien und allen voran China der deutschen Textilindustrie den Rang abgelaufen. Die meisten großen Modefirmen lassen nicht nur ihre Stoffe in Asien herstellen, sondern auch ihre Kollektionen dort fertigen. Fertigung in Deutschland ist eher zu einem Nischenprodukt geworden. Dabei kann es gerade für kleine Modemarken durchaus Sinn machen, sowohl Stoffe als auch die Konfektion in Deutschland fertigen zu lassen. Als junge Unterwäschen-Marke für Männer hat ALBERT KREUZ eine eher kleine Produktionsmenge, legt aber bei seinen Modellen Wert auf hohe Qualität und eine positive Öko-Bilanz. In der Hereiha Textil GmbH hat ALBERT KREUZ den richtigen Partner für seine Konfektion gefunden. Das Unternehmen mit Sitz in Hartmannsdort bei Chemnitz hat sich vor allem auf Musterkollektionen im Bereich Unterwäsche, Damenoberbekleidung und Arbeitskleidung spezialisiert. Geführt wird Hereiha von Erik Thomä und seiner Mutter Maria Thomä. „ALBERT KREUZ setzt auf Produktionsstandort Deutschland – Teil I“ weiterlesen

ALBERT KREUZ: Schadstoff freie Unterwäsche garantiert

100% Wohlfühlen und positive Öko-Bilanz sind bei Businessunterwäsche von ALBERT KREUZ garantiert
100% Wohlfühlen und positive Öko-Bilanz sind bei Businessunterwäsche von ALBERT KREUZ garantiert

Machen Sie sich eigentlich Gedanken darüber, wie viel Schadstoffe Sie am Körper tragen? Was Ihre Textilien – besonders, die die Sie direkt auf der Haut tragen – alles an „Zusatzmitteln“ enthalten? Als es vor einiger Zeit hieß, in Asien gefertigtes Kinderspielzeug enthalte Schadstoffe, gingen Verbraucher auf die Barrikaden und es führte zu Rückrufaktionen von Spielzeug aus China. Die Öko-Bilanz bei Textilien sieht nicht viel besser aus: Die meiste Ware kommt aus Asien, auch wenn die Label etwas anderes vermuten lassen. Für den Transport werden sie mit Schädlingsbekämpfungsmitteln imprägniert und am Verkaufsort müssen sie erst wieder „entschärft“ werden. Restsubstanzen bleiben jedoch trotzdem auf den Textilien. Daher sollten Sie alles, was Sie neu kaufen erst einmal durch Ihre „Waschanlage“ schicken. „ALBERT KREUZ: Schadstoff freie Unterwäsche garantiert“ weiterlesen

Immer komfortabel und sexy gekleidet: Shorts und Slips bei ALBERT KREUZ

Richtung Sommer steigt bei ALBERT KREUZ der Verkauf an farbigen Shorts
Richtung Sommer steigt bei ALBERT KREUZ der Verkauf an farbigen Shorts

Schwarz-Weiß-Denken ist bei Unterwäsche schon lange out. Auch ALBERT KREUZ bekennt Farbe: seine Unterhosen sind neben Schwarz, Türkis, Orange, Marine und Schwarz-Rot gemustert. Die beliebteste Unterhosen-Farbe ist jedoch immer noch Schwarz – zumindest bei den ALBERT Kreuz-Kunden. Das Modell „Hamburg“ steht bei ihnen hoch im Kurs: „Die beste Short, die ich je hatte!“ mailen uns zufriedene ALBERT KREUZ-Träger. Die Retro-Short ist aus supergekämmter Langstapel-Baumwolle, die für einen seidigen Glanz sorgt. Der breite Softgummi-Bund sichert hohen Tragkomfort, Elastan die perfekte Passform. Durch den eng anliegenden Schnitt trägt die Shorts nicht auf. „Immer komfortabel und sexy gekleidet: Shorts und Slips bei ALBERT KREUZ“ weiterlesen

Unschlagbar – das unsichtbare Unterhemd

Verkaufsschlager bei ALBERT KREUZ: das Unterhemd "Berlin" in Größe 6 bisher 635 Mal verkauft. © Albert Kreuz GmbH
Verkaufsschlager bei ALBERT KREUZ: das Unterhemd "Berlin" in Größe 6 bisher 635 Mal verkauft. © Albert Kreuz GmbH

Mit (unsichtbaren) Unterhemden ist die Albert Kreuz GmbH im Oktober 2008 auf den Markt gegangen. Seitdem hat sich unser Sortiment nicht nur um Herrenunterwäsche, wie Retropants und Slips erweitert, sondern auch um Business-Socken, Kniestrümpfe sowie Krawatten, Schleifen und Einstecktücher. Im Januar folgte nun das unsichtbare Unterhemd 2.0 in Hautfarben.

Und Anfang der Woche ging unser neuestes Produkt – die Maßkonfektion für Schleifen, Krawatten, Einstecktücher und Schals – an den Start. Wir sind gespannt, wie der Service von Ihnen angenommen wird. In ein paar Wochen wissen wir mehr.

Was wir jetzt schon berichten können ist, dass unser Verkaufsschlager „Unschlagbar – das unsichtbare Unterhemd“ weiterlesen

Eine Empfehlung wie maßgeschneidert

Wenn die Unterwäsche stimmt, dann klappt´s auch mit Hemd, Anzug und Ihrem Auftritt.

Berliner Massmode empfiehlt seinen Kunden ALBERT KREUZ © Berliner Massmode
Berliner Massmode empfiehlt seinen Kunden ALBERT KREUZ © Berliner Massmode

„Mode nach Maß zu bezahlbaren Preisen“, das bietet Berliner Massmode seinen Kunden. Im eigenen Showroom in Berlin Charlottenburg finden nicht nur Männer, sondern auch Frauen maßgeschneiderte Inspirationen für ihren Kleiderschrank. Der Spruch „…Maßkleidung, das trägt doch mein Großvater und, wer soll das bezahlen?…“ ist längst überholt.  Berliner Massmode mit seiner umfangreichen Palette an maßgeschneiderter Kleidung wie Anzug, Mantel, Hemd, Poloshirt, Pullover stellt das tagtäglich unter Beweis. „Eine Empfehlung wie maßgeschneidert“ weiterlesen

Was muss Unterwäsche heute leisten?

Funktionsunterwäsche und Business-Unterwäsche – nicht mehr verzichtbar!

Funktionsunterwäsche ist derzeit wieder bei den Olympischen Spielen in Vancouver gefragt. Sie unterstützt die Sportler bei ihren körperlichen Aktivitäten. Aber nicht nur Sportler, sondern alle Outdoor-Begeisterten können von der Spezialunterwäsche profitieren.
Was genau muss sie leisten?  „Was muss Unterwäsche heute leisten?“ weiterlesen

Jetzt ist es da: unsichtbares Herren-Unterhemd 2.0 in hautfarben, aber sexy – von Kunden inspiriert

absolut unsichtbar durch seine Hautfarbe - das Herren-Unterhemd von ALBERT KREUZ
Absolut unsichtbar – das Herren-Unterhemd von ALBERT KREUZ

Das Tagebuch ist abgeschlossen, das unsichtbare Unterhemd 2.0 für Männer ist ab sofort in unserem Shop beziehbar.  Es besticht nicht nur durch hohen Tragekomfort, sondern vor allem durch seine Farbe – ein helles Beige, das dem menschlichen Teint nachempfunden ist. Die Farbe ist bei Damenunterwäsche schon lange markttauglich; nun hat sie ALBERT KREUZ für sein Herren-Unterhemd übernommen. Der Farbwunsch stammte ursprünglich von einem Kunden.

Innovativ ist nicht nur die Farbe des Unterhemds, sondern auch die Produkteinführung: In Form eines Tagebuchs konnten die Kunden auf dem Albert Kreuz Blog die einzelnen Produktschritte des Herrenunterhemds von der Idee bis zur Auslieferung verfolgen. „Jetzt ist es da: unsichtbares Herren-Unterhemd 2.0 in hautfarben, aber sexy – von Kunden inspiriert“ weiterlesen