Im Persönlichkeits- und Stiltest: Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender von BASF

Konservativ wie die Chemiebranche: Jürgen Hambrechts Kleidungsstil - © BASF
Konservativ wie die Chemiebranche: Jürgen Hambrechts Kleidungsstil - © BASF

Mit Prof. Dr. Wolfgang Reitzle haben wir unsere Reihe „Top-Manager im Persönlichkeits- und Stiltest“ begonnen. Auf Platz 2 der Wahl zum Manager des Jahres 2009 kam Dr. Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender – BASF. Im Jahr 2005 stand er auf dem Siegertreppchen des Wettbewerbs. Er prägte den Slogan „BASF – the chemical company“. Kompetent, seriös und strategisch sind Eigenschaften, die die Leser der WirtschaftsWoche mit ihm verbinden.

Was macht seine Persönlichkeit in Noten aus?
Dr. Jürgen Hambrechts besitzt Strategie- und Wachstumskompetenz, in seiner Persönlichkeitskompetenz zeigt sich das wie folgt

Souveränität und Optimismus 1,75
Management- und Führungsvorbild 1,83
Durchsetzungsvermögen 1,92
Überzeugungskraft und Relationship Management 1,92
Glaubwürdigkeit und Wertehaltung 2,08

Wie sieht es aber nun mit der Businesskleidung des Managers aus? Welchen Stil bevorzugt er? Dr. Jürgen Hambrecht gewinnt bereits durch seine Größe und seinen schlanken Körperbau. Jedoch wirkt sein Kleidungsstil um einiges gediegener und zurückhaltender als der von Prof. Dr. Wolfgang Reitzle. Die konservative Unternehmenspolitik der Chemieindustrie schlägt sich auch in seiner Businesskleidung nieder: Jürgen Hambrecht bevorzugt dunkle Anzüge, dunkelblau und schwarz sind seine Farben. Auch die Krawatten sind in ihren Farben von zurückhaltendem Blau oder Rot, ab und zu mischt sich eine orangefarbene Krawatte ins Outfit. Seine Krawattenfarben stehen für die Unternehmensfarben von BASF. Gemustert sind seine Krawatten eher selten. Sein Haarschnitt ist stets kurz und akkurat geschnitten; die Brille macht ihn noch strenger als der Kleidungsstil es bereits tut.

Haben Sie einen Stilfavoriten unter den DAX-Managern? Wenn ja, welchen und warum? Was macht für Sie einen stilvollen Top-Manager aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.