Die Konfektion eines Unterhemdes

Viele Arbeitsschritte sind nötig, um ein Unterhemd zu konfektionieren. Für  ALBERT KREUZ machen das einige der Besten Ihres Faches, die Spezialisten der Konfektion Hereiha aus Hartmannsdorf in Mittelsachsen. Große Marken vertrauen den Künsten der Nähereinnen von Hereiha, wenn es darum geht nach Vorgaben der Designer die Musterkollektion zu fertigen. Die Massenproduktion erfolgt dann aus Kostengründen meist in Fernost.

Anders ALBERT KREUZ, wir fertigen komplett in Deutschland.

Wir haben den Näherinnen über die Schulter geschaut und dokumentiert, welche Schritte der Stoff durchläuft, bis ein feines Herren-Unterhemd daraus wird.

Die Einzelteile des Wäscheteils werden in allen gewünschten Größen auf Papier gezeichnet und an der „Lectra“ angebracht. Von dieser mit Sensoren ausgestatteten Tafel können alle Maße abgenommen und in „maschinenlesbare“ Daten umgewandelt werden.
Auch in der Konfektion geht nihcts ohne PC. Alle Einzelteile die von der "Lectra" übertragen wurden, sind jetzt elektronisch erfasst. Die vorhandenen Daten werden mit geplanter Stückzahl und dem Maß der Stoffbahnen angereichert.
Auch in der Konfektion geht nichts ohne PC. Alle Einzelteile die von der „Lectra“ übertragen wurden, sind jetzt elektronisch erfasst. Die vorhandenen Daten werden mit geplanter Stückzahl und dem Maß der Stoffbahnen angereichert.
Der Schnittplan wird erstellt
Die Schnitt-Software entwirft einen Schnittplan. Allerdings wird dieser weiter von Hand optimiert, um möglichst wenig Verschnitt zu erzeugen. Die Erfahrung der Spezialisten hilft, Material zu sparen und damit die Umwelt zu schonen, verrät uns Maria Thomä, die Geschäftsführererin der Hereiha Textil GmbH.
Der optimierte Schnittplan wird nun im Maßstab 1:1 auf Papier übertragen.
Der optimierte Schnittplan wird nun im Maßstab 1:1 auf Papier übertragen.
Die Lagen-Legemaschine rollt den Stoff von der olle ab und legt ihn in bis zu 80 Lagen exakt übereienander.
Die Lagen-Legemaschine rollt den Stoff von der Rolle ab und legt ihn in bis zu 80 Lagen exakt übereienander.
Der Papier-Schnittplan wird nun auf die Stofflagen gelegt. Beide werden jetzt zusammen gepresst.
Der Papier-Schnittplan wird nun auf die Stofflagen gelegt. Beide werden dann zusammen gepresst. Hier wird es ohne Stoff demonstriert, wir waren etwas zu spät, es wurde gerade geschnitten.
Frau Spichtinger von Hereiha Textil demonstriert uns die Zuschneidemaschine.
Frau Spichtinger von Hereiha Textil demonstriert uns die Zuschneidemaschine.
Das Spezialmesser der Schneidemaschine durchtrennt den Stoff. Die Konturen gibt der oben liegende Schnittplan vor, der damit ebenfalls zerschnitten wird.
Das Spezialmesser der Schneidemaschine durchtrennt den Stoff. Die Konturen gibt der oben liegende Schnittplan vor, der damit seinen Zweck erfüllt hat und ebenfalls zerschnitten wird.
Hoch qualifizierte Näherinnen
Das eigentliche Nähen beginnt jetzt. 40 Näherinnen mit 60 Spezial-Nähmaschinen verarbeiten die feinen Stoffe. Im Gegensatz zu Universal-Nähmaschinen für den Hausgebrauch, die nahezu alles können, hat eine Spezialmaschine meist nur eine einzige Funktion. Einige der Maschinen kosten mehr als ein Kleinwagen.
Zunächst werden Front- und Rückenteil an einer Schulter vernäht. Bei ALBERT KREUZ werden alle Schultern mit einer Flatlock-Naht ausgestattet, diese ist flach und zeichnet sich nicht durch ein Oberhemd ab.
Zunächst werden Front- und Rückenteil an einer Schulter vernäht. Bei ALBERT KREUZ werden alle Schultern mit einer Flatlock-Naht ausgestattet, diese ist flach und zeichnet sich nicht durch ein Oberhemd ab.
der Nähfaden wird in die Börtchen-Maschine eingelegt. Zuvor wurde das Börtchen zur umsäumung des Ausschnittes von der selben Stoffrolle geshnitten. Damit werden Farbunterschiede wie sie zwischen unterschiedlichen Stoffrollen auftrerten können vermieden.
Der Nähfaden wird in die Börtchen-Maschine eingelegt. Zuvor wurde das Börtchen zur Umsäumung des Ausschnittes von der selben Stoffrolle wie das Unterhemd geschnitten. Damit werden Farbunterschiede wie sie zwischen unterschiedlichen Stoffrollen auftreten können verhindert. Die Bördchen-Maschine zwingt das Bördchen nun in seine Position, so dass es nun den Ausschnitt einfasst. Für jede gewünschte Endbreite gibt es einen geschmiedeten Stahl-Aufsatz.
Nachdem die zweite Schulter geschlossen, werden nun beide Arme an das Unterhemd genäht. Die Unterseite der Ärmel bleibt zu diesem Zeitpunkt noch geöffnet.
Nachdem die zweite Schulter geschlossen wurde, werden nun beide Arme an das Unterhemd genäht. Die Unterseite der Ärmel bleibt zu diesem Zeitpunkt noch geöffnet.
Mit einem Zug werden die Seiten verschlossen. Dabei werden auch die Arme an der Unterseite vernäht.
Mit einem Zug werden Vorder- und Rückenfront an den Seiten verschlossen. Dabei werden auch die Arme an der Unterseite vernäht.
Die Unterseite sowie die Arme werden umgeschlagen und sorgfältig gesäumt.
Die Unterseite sowie die Arme werden umgeschlagen und sorgfältig gesäumt.
Alle Maschinen verknoten als letzten Schritt das ende der Naht. Trotzdem wereden bei ALBERT KREUZ Artikeln die Nahtenden in einem zusätzlichen Arbeitsschritt verriegelt. so kann sich nihcts lösen.
Alle Maschinen verknoten als letzten Schritt das Ende der Naht. Trotzdem werden bei ALBERT KREUZ Artikeln die Nahtenden in einem zusätzlichen Arbeitsschritt verriegelt. So kann sich nichts lösen.
Das Markenlabel darf nicht fehlen. Wer ALBERT KREUZ trägt, hat sich für Qualität und Sicherheit entschieden. Nicht zu vergessen sind auch die extrem kurzen Transportwege, denn die meisten verarbeiteten Stoffe, Verpackung, Label, Pflegeetiketten kommen aus der gleiche region in Mittelsachsen. Das schont die Umwelt.
Das Markenlabel darf nicht fehlen. Wer ALBERT KREUZ trägt, hat sich für Qualität und Sicherheit entschieden. Nicht zu vergessen sind auch die extrem kurzen Transportwege, denn die meisten verarbeiteten Stoffe, Verpackung, Label, Pflegeetiketten kommen aus der gleiche Region in Mittelsachsen. Das schont die Umwelt.
Die Nähte werden von Faden-Enden gesäubert. Lose Fäden werden entfernt. Ebenfalls Schritte, die in den meisten Konfektionsbetrieben nicht vorgesehen ist.
Die Nähte werden von Faden-Enden gesäubert. Lose Fäden werden entfernt. Ein Arbeitsschritt, der in den meisten Konfektionsbetrieben nicht vorgesehen ist.
Das fertige Herren Unterhemd muß sich dem kritischen Blick während der Endkontrolle stellen. Bei der kleinsten Beanstandung ist spätestens hier die Reise für das Unterhemd beendet. Ist die Kontrolle überstanden wird hier das Unterhemd gebügelt.
Das fertige Herren Unterhemd muß sich dem kritischen Blick während der Endkontrolle stellen. Bei der kleinsten Beanstandung ist spätestens hier die Reise für das Unterhemd beendet. Ist die Kontrolle überstanden wird hier das Unterhemd gebügelt…
...gefaltet und im nächsten Schritt...
…gefaltet und im nächsten Schritt…
...in die ALBERT KREUZ Schachtel verpackt. Danch erfolgt der Transport in das Versandlager. Von dort wird es nach Eingang der Bestellung über den Webshop www.albert-kreuz.de direkt per DHL zum Kunden transportiert.
…in die ALBERT KREUZ Schachtel verpackt. Danch erfolgt der Transport in das Versandlager. Von dort wird es nach Eingang der Bestellung über den Webshop www.albert-kreuz.de direkt per DHL zum Kunden transportiert.

Eine Antwort auf „Die Konfektion eines Unterhemdes“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.